headerphoto

Information nach Art. 13 DSGVO für Patienten und Besucher

 

 

I.      Name und die Kontaktdaten des datenschutzrechtlich Verantwortlichen

 

Die Verantwortliche Stelle ist die

 

COR Therapeutikum Westfehmarn GmbH & Co. KG

Wurth Ruhm 4

23769 Fehmarn OT Petersdorf

Tel.: 04372-808-0

Fax: 04372-808-116

E-Mail: office@twkg.de

 

II.     Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

 

COR Therapeutikum Westfehmarn GmbH & Co. KG

Yvonne Glockmann

Wurth Ruhm 4

23769 Fehmarn OT Petersdorf

Tel.: 04372-808-0

Fax: 04372-808-116

E-Mail: office@twkg.de

 

III.    Kategorien verarbeiteter Daten

 

Kommen Sie als Besucher zu uns, verarbeiten von Ihnen die folgenden Daten:

 

-                     Stammdaten: Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Geschlecht, Adresse, Telefonnummer, Mobilfunknummer, (Familien-) Zugehörigkeit, Familienstand, Kind(er), Nachname Kind(er), Vorname Kind(er), Geburtsdatum Kind(er), Geschlecht Kind(er), Größe Kind(er), Gewicht Kind(er), Kurteilnahme Kind(er), Patientenstatus (Patient oder Begleitperson), Unterschrift, sonstige persönliche Informationen

-                     Angaben zur Lebenssituation: Vorname Notfallkontakt, Nachname Notfallkontakt, Adresse Notfallkontakt, Telefonnummer Notfallkontakt, Klasse Kind(er), Bundesland Kind(er), Ferienzeiten Kind(er), Sonstige Angaben zur aktuellen Lebenssituation

-                     Aufenthaltsbezogene Daten: Anreisedatum, Abreisedatum, Wohnungsnummer, Reisedaten inkl. Transportmittel und Reiseverlauf, Essenszeiten, Aufenthaltsorte, Abwesenheiten vom Gelände, Abholzeit Kind(er), Bringzeit Kind(er), Absagen, Begründung von Absagen, Lehrer (intern)

 

Kommen Sie als Patient zu uns, verarbeiten von Ihnen zusätzlich die folgenden Daten:

 

-                     Stammdaten: Patienten-ID, Geburtsname, E-Mail-Adresse, Bankverbindung, Krankenkasse, Versichertennummer, Versichertenstatus (Haupt- oder Nebenversichert), Foto

-                     Angaben zur Lebenssituation: Familiäre Situation, Schulausbildung, Beruf, Berufsstatus, Staatliche Unterstützungsleistungen, Staatliche Unterstützungsleistungen Kind(er)

-                     Medizinische Daten vor Aufnahme: Letzter Aufenthalt, Vorsorgeziele, Medizinische Aufnahme-Diagnosen, Psychologische Aufnahme-Diagnosen, Medizinische Aufnahme-Befunde, Psychologische Aufnahme-Befunde, behandelndes Personal (extern; Ärzte, Therapeuten, ...), Medikation vor Aufnahme, Sonstige medizinische Informationen vor Aufnahme

-                     Medizinische Daten während des Aufenthalts: Medizinische Termine, Psychologische Termine, Oecotrophologische Termine, Physiotherapeutische Termine, behandelnde Ärzte (intern), behandelnde Psychotherapeuten (intern), behandelnde Oecotrophologen (intern), behandelnde Physiotherapeuten (intern), Medizinische Akut-Diagnosen, Psychologische Akut- Diagnosen, Medikation (akut), Quarantänezeiten, Sonstige medizinische Informationen (akut), Behandlungs- und Verhaltensverläufe

 

IV.    Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitungen

 

Diese Daten verwenden wir für

 

-                     Aufnahme inkl. Aufnahmeprüfung

-                     Medizinisches und organisatorisches Anreisemanagement (z. B. Zuweisung von Wohnungen, Sicherstellung einer bedarfsgerechten Verpflegung, Erstellung eines therapeutischen Maßnahmenplans, Sicherstellung einer bedarfsgerechten Kinderbetreuung)

-                     Organisation, Durchführung und Dokumentation von Behandlungsterminen (z. B. Terminvergabe, Terminänderungen, Absagen, Terminlisten und zur Information für den jeweiligen Patienten/ Ärzte, Therapeuten und therapieunterstützende Bereiche, Abfrage von Erwartungshaltungen, Autismus, Überprüfung der Kurziele, Zuordnung von Maßnahmen, Führung von Einzelgesprächen, Arztbriefe, Aufrufe im Wartezimmer)

-                     Organisation, Durchführung und Dokumentation von Akut-Terminen

-                     Kinderbetreuung (z. B. Anmeldung, Anwesenheitslisten, Teilnehmerlisten, Gruppeneinteilung, Termine)

-                     Schulbegleitung

-                     Planung und Durchführung offener Angebote

-                     Bedarfsgerechte Verpflegung (Kantine, Abendbrotkörbe, Management von Absagen, statistische Auswertung)

-                     Facility Management (z. B. bedarfsgerechte Bereitstellung von Wohnungen, Wartung, Reparatur, Instandhaltung, Reinigung, Wäsche, Transfers, Beschwerde- und Fehlermanagement)

-                     Verleihlisten (z. B. für Schlüssel, Spielgeräte oder sonstige Gegenstände)

-                     Abrechnung

-                     Kurabgabe (Ostsee-Card)

 

Die Rechtsgrundlage für die Planung und Durchführung Ihrer Behandlung findet sich in Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO i.V.m. § 22 Abs. 1 Nr. 1 b) BDSG. Ihre Daten übermitteln wir zur Abrechnung an Ihre Krankenkasse auf Grundlage von § 302 SGB V.

Die Archivierung für buchhalterische und steuerliche Zwecke erfolgt aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO i.V.m. §§ 140 ff. AO, 257 HGB.

 

V.     Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

 

Ihre Daten werden von den folgenden Abteilungen verarbeitet:

 

-                     psychologisch-pädagogisches Team,

-                     medizinisches Team,

-                     physiotherapeutisches Team,

-                     Kinderland 1 und 2,

-                     Küche,

-                     Facility Management,

-                     Service Center,

-                     Klinikleitung,

-                     Buchhaltung,

-                     Qualitätsmanagement.

 

Zudem übermitteln wir die Daten soweit es erforderlich ist auch an externe Stellen. Dazu gehören unsere technischen Dienstleister, aber auch:

 

-                     Sozialversicherungsträger,

-                     Krankenkassen,

-                     Honorarkräfte, z. B. Honorarärzte oder Therapeuten,

-                     Steuerberater,

-                     Stadt Fehmarn (Kurabgabe).

 

VI.    Übermittlungen in ein Drittland

 

Es finden keine Übermittlungen in Drittländer statt.

 

VII.   Speicherdauer

 

Ihre Daten werden für die Dauer des Behandlungsverhältnisses gespeichert. Nach dessen Ende werden die für buchhalterische, steuerliche und medizinische Zwecke benötigten Daten für weitere 11 Jahre gespeichert und mit Ablauf des jeweiligen Jahres gelöscht. Die übrigen Daten werden für 3 Jahre nach Ende des Behandlungsverhältnisses aufbewahrt und mit Ablauf des jeweiligen Jahres gelöscht.

 

VIII.  Betroffenenrechte

 

Die Datenschutz-Grundverordnung garantiert Ihnen gewisse Rechte, die Sie uns gegenüber – soweit die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen – geltend machen können.

 

-                     Art. 15 DS-GVO – Auskunftsrecht der betroffenen Person: Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden und wenn ja, welche dies sind sowie die näheren Umstände der Datenverarbeitung.

 

-                     Art. 16 DS-GVO – Recht auf Berichtigung: Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Dabei haben Sie unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung auch das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

 

-                     Art. 17 DS-GVO – Recht auf Löschung: Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden.

 

-                     Art. 18 DS-GVO – Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen.

 

-                     Art. 20 DS-GVO – Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, im Falle der Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung oder zur Erfüllung eines Vertrags, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln oder die Daten direkt an den anderen Verantwortlichen übermitteln zu lassen, soweit dies technisch machbar ist.

 

-                     Art. 21 DS-GVO – Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund eines berechtigten Interesses unsererseits oder zur Wahrung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse erforderlich ist, oder die in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, Widerspruch einzulegen.

 

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

 

-                     Art. 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG – Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde: Sie haben das Recht, jederzeit Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt.

 

Wenn Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Alle Datenverarbeitungen die wir bis zu Ihrem Widerruf vorgenommen haben, bleiben in diesem Fall rechtmäßig. Zu diesem Zweck können Sie uns eine Nachricht an die unter I. oder II. genannte Adresse schicken.

 

IX.   Gesetzliche und vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten

 

Sie sind weder gesetzlich noch vertraglich dazu verpflichtet, uns personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen. Soweit Sie dies nicht tun, können wir gegebenenfalls aber kein Behandlungsverhältnis mit Ihnen eingehen.

 

 

X.    Automatisierte Entscheidungsfindung inkl. Profiling

 

Wir verwenden keine automatisierten Entscheidungsfindungen die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkungen entfaltet oder Sie beeinträchtigt.