headerphoto


Der Weg zur Maßnahme

Hilfe zur Selbsthilfe 

Eine Vorsorge- bzw. Rehabilitationsmaßnahme ist Hilfe zur Selbsthilfe, damit Sie mit geringeren körperlichen Beschwerden, mit neuem Mut und versehen mit ärztlichen Anweisungen und guten Ratschlägen die Belastungen des Alltags besser meistern können. Im Therapeutikum WestFehmarn erhalten Sie Empfehlungen für die Fortführung der begonnenen Therapien an Ihrem Wohnort.

Informieren Sie sich nach der Vorsorge- bzw. Rehabilitationsmaßnahme bei Ihrer Krankenkasse über Kurse, Selbsthilfegruppen usw., damit Sie auch weiterhin Hilfe und Unterstützung bekommen. Dort treffen Sie auf Mütter/Väter, die sich in ähnlichen Situationen wie Sie befinden.

Durch Erfahrungsaustausch und mit Hilfe von Fachkräften können Sie neue Einsichten gewinnen, die Ihnen helfen, den Alltag besser zu meistern und mit Zuversicht und Optimismus in die Zukunft zu schauen.

Beantragung der Maßnahme

  • Zur Beantragung einer Vorsorge- oder Rehabilitationsleistung ist der Besuch beim Haus-, Kinder- oder Facharzt erforderlich. Sind entsprechende Krankheitsbilder gegeben, füllt der Arzt nach gründlicher Untersuchung die notwendigen Atteste und den Kurantrag aus.
  • Die notwendigen Attestformulare für Ihren Kurantrag erhalten Sie bei uns unter Downloads oder bei Ihrer Krankenkasse.
  • Mit den ausgefüllten Anträgen beantragen Sie bei Ihrer Krankenkasse eine Mutter/Vater & Kind-Kur.

Gemeinsam wird dann eine für Sie geeignete Klinik zur Durchführung der Kur ausgewählt und ein Termin reserviert.